Shiatsu

Shiatsu bedeutet übersetzt „ Fingerdruck“. Es ist eine manuelle Körpertherapie, die in Japan entwickelt wurde und auf den Grundlagen der Jahrtausend alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) speziell auf deren Akupunkturlehre und den fünf Wandlungsphasen basiert. Angewandt unter vielen anderen Erkrankungen:

  • alle Wirbelsäulenerkrankungen wie z.B. auch bei Bandscheibenvorfällen
  • Schulterbeschwerden mit verschiedenen Ursachen akut oder chronisch
  • Alle Knie- und Hüftbeschwerden entzündlich, rheumatisch oder chronisch verlaufend, auch bei Prothesenträgern möglich.
  • Halswirbel- und Nackenverspannungen durch Haltungsfehler oder PC-Arbeit und Überlastung im Alltag.
  • Kopfschmerzen aller Art, Migräne, Spannungskopfschmerz…
  • Tinnitus
  • Burn-Out, Depressionen, allgemeine Erschöpfung und Leistungsabfall

Bild:Shiatsu BehandlungDer Patient liegt auf einer weichen Matte, die im Winter beheizt ist, auf dem Boden. Der Therapeut kniet neben ihm und behandelt mit seinen Händen und sanftem Druck die Meridian-Bahnen des Patienten. Damit wird das Qi – die Meridan- oder auch Lebensenergie genannt , aktiviert. Somit löst man die Störungen im Meridian-System auf und regt an. Störungen im Energieflusssystem ziehen Unwohlsein und schließlich Krankheit nach sich. Dies geschieht immer auf den drei Ebenen, körperlicher, geistiger und psychischer. Durch die genaue Kenntnis der Lage und Funktion der Meridiane und deren Akupunkturpunkte, sowie der geschulten Sensibilität des Therapeuten werden diese Energieblockaden gelöst.

Bild:Shiatsu BehandlungDa Energiestörungen schon sehr früh erkannt werden können, lange bevor sie sich als „ Krankheit“ manifestieren, dienen alle Methoden, die auf den Grundlagen der TCM basieren , so auch Shiatsu, in erster Linie dem Erhalt der Gesundheit. Sie sind aber auch wirksam, wenn schon eine Erkrankung vorliegt. Dabei unterstützen sie die Selbstheilungskräfte des Menschen, so dass Heilung von innen heraus erfolgen kann. Ähnlich der Akupunktur wirkt Shiatsu schmerzlindert, entspannend, beruhigend oder je nach Ziel des Therapeuten auch anregend und aktivierend. Die Behandlung wirkt auf das vegetative Nervensystem und unterstützt dadurch die Funktion aller inneren Organe. Ebenso beeinflusst die Behandlung das Immunsystem und wirkt positiv auf verschiedene Hormonausscheidungen. Die Blut-und Lymphzirkulation und die Atmung werden unterstützt. Der Tonus der Muskulatur wird reguliert, die Beweglichkeit verbessert, das Gleichgewicht, Koordination und die Körperwahrnehmung werden gefördert.



Link zum Artikel: http://www.praxis-anja-stirner.de?Page_ID=7

© Praxis für Schmerz- & Physiotherapie 2017 | Eugenstraße 37 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: +49 (0)7541 371732 | kontakt@praxis-anja-stirner.de
www.praxis-anja-stirner.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 6.1, IruCom systems